ganz am Anfang

WERBUNG ...

WERBUNG! Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen in diesem Blog sind WERBUNG ohne Auftrag und ohne Vergütung. Sämtliche Namensnennungen stellen WERBUNG dar, für die genannte Person, Gruppen, Einrichtungen, Firmen oder ein Produkt. Alle sind unbeauftragt und unentgeltlich. Affiliatelinks werden gesondert gekennzeichnet.

Damals

Archiv

Mari mit 5

Kommentare

Peter zu Ansichten
18.08.2022 - 08:49
Habe ich noch vergessen: [...]
Peter zu Ansichten
18.08.2022 - 08:35
Ich kann es dir auch noc [...]
18.08.2022 - 07:53
Sakramentshaus - nee, we [...]

... vor 2 Jahren

Mo, 17.08.2020 06:37 "Wochenend-Impressionen"

Kategorien

Klick mal

made by Mari for you:




 

WERBUNG:
fremdverlinktes:
vollmond


WERBUNG: Amie - Ein Golden Retriever erzählt
1. Auflage 4/2011


WERBUNG: Reanimation in Stahl - Frank Findeisen

Webcam Königsbrück
Markt in Königsbrück
Webcam im MaklerCenterEisold  mit freundlicher Unterstützung von Frank Findeisen

Datenschutzhinweis:
Die Webcam wird rein informativ betrieben und es werden keine Daten länger als notwendig gespeichert.

Dies bedeutet: 
Das aktuelle Bild der Webcam wird aller 10 Minuten ohne Sicherung auf unseren Servern überschrieben.
Es gibt kein Bild in höherer Auflösung als auf dieser Website zu sehen ist.

Suche

Statistik

letzter Eintrag: 18.08.2022 06:29
6044 Einträge gesamt
11316 Kommentare
7091 Besucher diesen Monat
1893 Besucher in dieser Woche
340 Besucher heute
9 Besucher online

Verwaltung des Blogs


Maris

 ¤  Impressum  ¤  Kontakt  ¤  MarisPage

Sonntag, 9. Juli 2006

Ich gebe es zu ...


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Ulrike - #1 - 10.07.2006 08:19 - (Antwort)

Ich bin auch kein Fußball-Fan, liebe Mari. Und das gestrige Finale - nee, stolz brauchen die Italiener auf ihren Sieg in meinen Augen nicht sein. Sie hatten einfach das größte Glück. Und darum gönne ich ihnen auch den Sieg von Herzen ... Und Zidane hat einfach sich selbst zerstört - vielleicht wollte er ganz einfach keine Legende werden. Denn einzelne Helden leben schwer. Aber egal ... mich freut, dass sich unser Land der Welt so offen und freundlich präsentiert hat. Wenn diese letzten 4 Wochen nur einen Deut dazu beitragen, das Bild vom Sauerkraut-fressenden fetten Deutschen in Lederhose eixhrif zu rücken, dann haben sie sich gelohnt!!! Und gelohnt hat sich auch Eure Mühe. Alles wieder am Platz - superschön für Euch! Übrigens lacht sich Anni jedes Mal krank, wenn wir aus dem besagten Möbelhaus gehen und ich meine nach ihrer Aussage Standardformel sage: hier war ich zum letzten Mal ... Eine gute Woche wünscht Ulrike

Helga/Rheinland - #2 - 10.07.2006 11:11 - (Antwort)

Hallo, liebe Mari ! Auch nach 4 Wochen Fußball-Euphorie bin ich nicht von diesem Fieber angesteckt worden; ich bin dankbar, dass dieser Rummel vorbei ist. Einzig die Tatsache, dass unser Land und deutsche Bürger im Ausland etwas positiver gesehen werden könnten, stimmt mich versöhnlich. Die überall gepriesene Entkrampfung zu unserem Patriotismus sehe ich zurückhaltend, denn ich bin überzeugt, dass es sich hier nicht um die bewusste Liebe zum Vaterland handelt. Eine Deutschlandfahne in der Hand eines Fans bedeutet vielmehr die Begeisterung für unser Fußball-Team. Es war eine Fußball-Party … nicht mehr, nicht weniger ! Und so wird sich die Euphorie verflüchtigen, wenn sich der Rausch um die Weltmeisterschaft gelegt hat. Spätestens dann, wenn Betroffene erkennen, dass auch der dritte Platz unserer Nationalelf keinen wirtschaftlichen Aufschwung nach sich zieht und Beckenbauer, Klinsmann & Co. keine Arbeitsplätze schaffen, wird die Ernüchterung kommen. Ich möchte wetten, dass aus der Begeisterung für Deutschland auch nicht die erhoffte Geburtenschwemme eintrifft und unsere Regierung wird ebenfalls nicht auf die Idee kommen, die Bürger steuerlich zu entlasten. Also alles wie gehabt und zurück zur Realität ! Sehr dankbar allerdings bin ich, dass dieser Monat ohne Gewalt und Anschläge vergangen ist und keine Menschen ernsthaft zu Schaden gekommen sind; dies ist für mich ein kleines Wunder in der heutigen Zeit. Dir, liebe Mari, noch eine weitere, erfolgreiche Urlaubswoche, denn bei Euch wird immer noch der Farbpinsel geschwungen. :-) Liebe Grüße von Helga

Georg - #3 - 10.07.2006 12:45 - (Antwort)

Mit 12 Jahren hörte ich Paul Breitner im Sportstudio 1974 schon erklären, dass, wenn ein Spieler dem gerade gefoulten aufhilft und auf die Schulter klopft das sehr fair für die Kamera aussieht, in Wirklichkeit dort mit lächelndem Gesicht fiese Gemeinheiten ausgetauscht werden a la: "Noch mal und du kriegst richtig eins rein...". Zidane ist lange genug Profi, der weiß das alles und es war auch nicht sein erster "Ausraster". Interessant finde ich, wehe ein Mann schlägt, da er sich provoziert fühlt. Da ist klar, dass das nicht geht. Aber beim hinterhältigen Zidane im Fußball ist es ganz anders, da wird er anschließend noch von den Journalisten zum Fußballer des Jahres gewählt. Und alle Blogs meinen: Wie ist er bloß so schrecklich provoziert worden, was hat man ihm nur gesagt, dass er so ausrasten konnte..." Zweierlei Maß, scheinheilige Welt, dumme Journalisten - mehr kann ich dazu nicht sagen; sperren kann man ihn ja nun nicht mehr :-))


Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
 
 
 • Start